Zum Inhalt springen

Stadtführer

Eingeschränkte Öffnungs- oder Besuchszeiten wegen der Corona-Pandemie?

Bitte fragen Sie im Zweifel beim jeweiligen Dienstleister telefonisch nach.

Brücke auf dem Parkplatz, Bahnhofsallee, Richtung PHÄNOMENTA

Bahnhofsallee und Gustav-Adolf-Straße
D-58507 Lüdenscheid



Die Fußgängerbrücke auf dem Bahnhofsgelände überspannt die Bahngleise. Das Bahnhofsgelände und die PHÄNOMENTA sowie die Denkfabrik sind dadurch direkt verbunden. Die Stahlbrücke ist
etwa 5,50 m hoch und durch die besondere Bauweise eine schöne Sehenswürdigkeit. Auch am Abend ist sie ein Blickfang, denn sie ist farbig beleuchtet.
Die Stahlträger (Bögen) der Brücke sind etwas schräg nach innen verarbeitet.


Sie führt vom Bahnhofsgelände (Bahnhofsallee) und von dem Gelände der Fachhochschule Südwestfalen bis zu der PHÄNOMENTA sowie zu der Denkfabrik (Phänomenta-Weg und Gustav-Adolf-Straße).


Beleuchtete Fußgängerbrücke zur Phänomenta


Kurzbeschreibung wichtiger Einzelwerte

Höchste Stufenhöhe: 15 cm

Gehweg, geringste Breite: 338 cm


Treppe von der Fußgängerbrücke

 

Lage der Treppe: Die Treppe ist der Zugang zur Brücke auf dem Bahnhofsgelände.

Erreichbare Etagen: Platz bis Brücke

Stufenverlauf: gerade Treppe mit Podest

Anzahl der Stufen ggf. je Etage: 18

Höchste Stufenhöhe: 15 cm

Geringste Breite der Stufen: 418 cm

Geringste Tiefe der Stufen: 37 cm

Stufenunterschneidung: rechtwinkelige Stufe

Bodenbelag der Stufen: betonierte Fläche, eben und rutschhemmend


Handlauf

Handlauf rechts und links vorhanden

Handlauf links vorhanden, Höhe: 91 cm

Art und Durchmesser links: Metall, glatt, rund, Durchmesser 3 - 4,5 cm

Handlauf Mindestüberstand links: 62 cm

Handlauf rechts vorhanden, Höhe: 91 cm

Art und Durchmesser rechts: Metall, griffig, rund, Durchmesser 3 - 4,5 cm

Handlauf Mindestüberstand rechts: 62 cm


Bewegungsflächen vor und nach der Treppe

Bewegungsfläche unten: mehr als 150 cm × 150 cm

Bewegungsfläche oben: mehr als 150 cm × 150 cm


Zwischenpodest(e) vorhanden

Zwischenpodest: ein Podest vorhanden

Maximale Anzahl von Stufen zwischen den Podesten: 18

Podest, Breite: 553 cm, Tiefe: 167 cm


Treppe, weitere Informationen

Die Höhe von den Geländern bei dem Podest beträgt 85 cm.

Integriertes Licht in den Handläufen (Geländer) vorhanden.

Die Treppenstufen haben jeweils hinten eine Öffnung mit einer Höhe von 7 cm. Im unteren Bereich sind die Treppenstufen 6,84 m breit.

 


Informationen für Menschen mit Sehbehinderung

Lichtverhältnisse: Tageslicht und Beleuchtung, hell, blendfrei

Aufmerksamkeitsfelder vor und nach der Treppe sind kontrastierend gestaltet

Erste und letzte Stufe der Treppe kontrastierend gestaltet

Boden und Treppengeländer sind kontrastierend gestaltet

Der Bodenbelag vor der Treppe, auf dem Platz, ist asphaltiert mit Glitzersteinchen und kann gegebenenfalls nicht blendfrei sein.

Eine zusätzliche kontrastreiche Gestaltung: Stufe vor und nach dem Podest markiert.


Informationen für blinde Menschen

Flächen vor dem Treppenauf- und Abgang sind als Aufmerksamkeitsfelder tastbar

Es ist ein durchgehender Handlauf vorhanden

Handläufe sind mindestens 30 cm an erster und letzter Stufe weitergeführt

Handlaufführung ist am Sockel oder anderweitig am Boden mit Blindenstock tastbar

Bodenindikatoren vor und nach der Treppe vorhanden.


Manuelle Einstufung in der Objektbewertung

Begründung des Erfassers: Es ist ein barrierefreier Zugang vorhanden. (Ein Aufzug neben der Brücke).
Zurück zur Übersicht

Treppe von oben mit Bodenindikatoren vor der Treppe



Zurück zur Übersicht

Brücke


Schwellen, Stufen, Treppe

Verlauf: es ist eine Treppe vorhanden, siehe separate Beschreibung!


Geh- oder Zugangsweg

Weg, Länge: 38 Meter

Weg, geringste Breite: 338 cm

Bodenbelag auf die Brücke: Metallbodenplatten. Die Brücke schwingt leicht, wenn mehrere Fußgänger über die Brücke gehen.

Links nach der Treppe ist ein Zugang zum Aufzug (siehe separate Beschreibung, Verlinkung). Am Ende der Brücke ist der Zugangsweg zum Phänomenta-Weg und zur Gustav-Adolf-Straße ebenerdig .


Begegnungs- und Wendeflächen für Rollstuhlfahrer

Begegnungsfläche: durch Wegbreite gegeben


Zurück zur Übersicht
Zurück zur Objektliste    Mitteilung an Herausgeber